27.10.2021

Die Büroarbeit steckt in einer fundamentalen Krise

Prof. Jan Teunen. Foto: Teunen Konzepte

In den beiden Manifesten "New Work" und "Adieu Tristesse" haben sich Prof. Jan Teunen, Experte für Arbeitskultur und sogenannter Cultural-Capital-Producer, und der Philosoph Dr. Christoph Quarch dem Büro im 21. Jahrhundert gewidmet. Ihre These Nummer eins: "Die Büroarbeit steckt in einer fundamentalen Krise." Damit verweisen Teunen und Quarch auf die Mehrzahl der heutigen Büros, die entkräften, statt Potenzialen Raum zu geben, die frustrieren, statt zu inspirieren.

Markus Hieke wirft in InteriorFashion 5|2021 in seinem Essay "Schöne neue Arbeitswelt" einen Blick auf die Arbeitswelten der Zukunft, die irgendwo zwischen Büro, Homeoffice, Menschlichkeit und Produktivität liegen. Deutlich wird, dass sie vor allem ein Ort der Begegnung und des Austauschs sein müssen. Inspirationen für seinen Text fand unser freier Redakteur auch in den Manifesten "New Work" und "Adieu Tristesse", die wir – dank der freundlichen Freigabe der beiden Autoren – hier für Sie zum Download bereitgestellt haben.

"ADIEU TRISTESSE"

Wie sich die Mittelmäßigkeit aus den Büros vertreiben lässt – und warum das notwendig ist. 

Download der Publikation von Prof. Jan Teunen und Dr. Christoph Quarch.

"NEW WORK – aber richtig"

21 Thesen und 21 Impulse für das 21. Jahrhundert.

Download der Publikation von Prof. Jan Teunen und Dr. Christoph Quarch.

Ähnliche Artikel