Titelbild – Smart Materials

Der Pavillon des Instituts für Computerbasiertes Entwerfen und Baufertigung (ICD) der Universität Stuttgart zeigt die Ergebnisse aus zehn Jahren Forschung. Es handelt sich um den ersten vollständig umschlossenen, architektonischen Raum, der aus einem spezifisch dafür entworfenen Granulat besteht. Solch ungebundene, granulare Materialien zeigen die einzigartige Eigenschaft, sowohl den stabilen Charakter von Festkörpern als auch die schnelle Rekonfigurierbarkeit einer Flüssigkeit annehmen zu können. Wenn spezifisch gestaltete Partikel eingesetzt werden, können granulare Materialien selbsttragende Raumstrukturen bilden und gleichzeitig vollständig anpassungsfähig sowie wiederverwendbar bleiben. Beim Materialpreis 2019 erhielt der Pavillon eine Anerkennung in der Kategorie Studie & Vision. Mehr zum Materialpreis und den neuesten Entwicklungen in puncto Materialien lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe InteriorFashion 3|2019. Foto: ICD

Schwerpunktthemen:

  • Furnier: Der beste Freund des Waldes
  • Münchner Stoff Frühling: Tropische Tagträume
  • Im Porträt: Textil-Designerin Marina Strumphler
  • Milan Design Week 2019: Design-Explosion