19.08.2021

Wie Memphis auf den Meeting-Tisch fand

Besau-Marguerre MK&G Hamburg Header

Fotos: Silke Zander

Für das Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe hat Studio Besau-Marguerre ein neues Interior-Design-Konzept entwickelt. Zentrale Aufgabe war es, harmonische Arbeits- und Meetingräume zu gestalten, die mit guter Raumakustik und geschickter Zonierung unterschiedlichen Ansprüchen an neues Arbeiten gerecht werden und durch den Einsatz verschiedener Designelemente gleichzeitig eine einzigartige Atmosphäre entstehen lassen.

Ein Zufall brachte das Studio Besau-Marguerre auf eine Idee: Nach einer Ausstellung über die Memphis Milano Designgruppe hatte das Museum hochwertige, grafisch gemusterte und beschichteten Multiplex-Platten aufbewahrt. Nun fielen diese den Designern bei der Sichtung des Museumsarchivs ins Auge. Der Fund wurde als zentrales Gestaltungselement wiederverwertet und Studio Besau-Marguerre entwarf daraus einen Besprechungstisch als Centerpiece für den Meetingraum, sowie einen kleinen runden Tisch für das Büro.

Den auffälligen Memphis Milano Mustern hat das Studio in eklektischer Manier andere Stilrichtungen entgegengesetzt und so ein harmonisches und spannendes Gesamtbild geschaffen. Teilweise wurden die grafischen Muster der Tische erneut aufgegriffen, wie bei der gestreiften Tapete oder dem großen, maßgefertigten Teppich, der nach einem Entwurf des Studios von ReuberHenning produziert wurde. Damit das Gesamtbild trotz unterschiedlicher Stile, Materialien, Farben und Muster nicht chaotisch wirkt, hat Studio Besau-Marguerre mit ruhigen Elementen, wie den grauen Vorhängen, eine neutrale Basis geschaffen.

 

Bei den Stühlen hat das Studio einen spannenden und hochwertigen Mix aus Designklassikern, sowie zeitgenössischen und sehr jungen Herstellern gewählt, um passend zur Sammlung des Museums ein Stück Designgeschichte zu zeigen und zu Gesprächen anzuregen. Während die verschiedenen Entwürfe Spannung erzeugen, geben die neutralen Holz- oder Weißtöne der Stühle den expressiven Tischen einen harmonischen und natürlichen Rahmen. Das modulare und multifunktionale Office-System "Mocon" von Studio Besau-Marguerre für Sigel ergänzt das Interior Design und unterstützt mit verschiedenen Komponenten die unterschiedlichen Arbeitsprozesse.

www.besau-marguerre.de | www.mkg-hamburg.de

 

Ähnliche Artikel