11.12.2020

Farbstraßen und Themenwelten

Stimmig bis in die Tiefgarage: Nathalie Pagels hat für das "City Gate Bremen" ein Farbleitsystem entwickelt. | Fotos: Pagels Farbkonzepte

Das „City Gate Bremen" ist ein typisches Mixed-Use-Projekt mit variablen Flächen für Einzelhandel, Restaurants, Offices, Arztpraxen und Hotels. Das Farbkonzept der öffentlichen Flächen stammt von der Farbberaterin Nathalie Pagels. Dem Konzept zugrunde liegen vier Themenfelder, die Bremen als Stadt des Handels, des Kaffees, der Schifffahrt und der Forschung charakterisieren.

Ausgangspunkt des Konzepts war die Frage, was Bremen als Stadt ausmacht. Für ihre Recherche konsultierte Nathalie Pagels nicht nur die Fachliteratur, sondern ließ sich auch von einem "Local" auf einer Radexkursion die Stadt zeigen. Das Ergebnis:

Bremen ist die Stadt der Forschung und Technik: Bremen besitzt im Verhältnis zu seiner Einwohnerzahl die bundesweit höchste Dichte an Großforschungseinrichtungen.
Bremen ist die Stadt der Schifffahrt: Die Stadt an der Weser, verbunden mit Bremerhafen, trägt schon in der Sage seiner Entstehungsgeschichte das Element Wasser in sich.
Bremen ist die Stadt des Kaffees: Das erste Kaffeehaus in Deutschland wurde 1673 in Bremen eröffnet. Auch das Entkoffeinierungsverfahren wurde in Bremen entwickelt und abgepackten Kaffee zu kaufen gab es ebenfalls zuerst in Bremen.
Bremen ist die Stadt des Handels: Bereits 888 erhält Bremen das Marktrecht. Die dafür ausschlaggebende Verbindung von Schifffahrt und Kaufleuten wird bis heute im jährlichen Schaffermahl gefeiert.

Mit Forschung, Schifffahrt, Kaffee und Handel formulierte Pagels vier Themenfelder, erstellte auf der Grundlage des RAL-Design-System-plus eine passende Farbwelt und entwickelte intuitiv lesbare Icons, in dem die jeweiligen Farben zusammenlaufen.

Damit ergeben Thema, Farbwelt und Icon ein schlüssiges Farbleitsystem, das via Farbstraßen hilft, sich im Gebäude zu verorten und zurecht zu finden.

Die farbige Gestaltung baut Anonymität ab, steigert die Aufenthaltsqualität und trägt zum Wohlbefinden bei. Deutlich wird dies nicht nur in den Fluren, die jetzt fast wohnlich wirken, sondern vor allem im Treppenhaus und in der Tiefgarage.

Ausgeführt wurden die Arbeiten von der Nagengast Betriebs GmbH.

Ähnliche Artikel