02.05.2022

Qualität, Individualität und Nachhaltigkeit

Das Dekor "ST 950" von Project Floors liegt auf den gesamten Verkehrsflächen. Fotos: Project Floors

Küchen- und Bäderwelt: Die neugestaltete Spezialabteilung bei Jungmann in Brixen setzt auf Designboden von Project Floors.

Die Küche ist ein Sinnbild für Geselligkeit – im besten Fall einladend und damit perfekt geeignet für gute Gespräche und lockere Kochabende. Auch das Bad ist lange schon nicht mehr die rein funktionale Nasszelle, sondern ein Ort der Entspannung und des Wohlgefühls. Da sollte die Auswahl des Interiors nicht aus dem Katalog erfolgen. Das reale Erleben, wie es später einmal in den eigenen vier Wänden aussehen und sich anfühlen wird, bringt eine neue Qualität in den Möbelkauf. Das Wohn- und Küchenzentrum Jungmann aus Brixen in Südtirol lädt mit der 50 Jahre alten Familienhistorie genau zu diesem Kauferlebnis ein. In der rund 1.800 qm umfassenden Spezialabteilung können die Kunden und Kundinnen verschiedenste Küchensituationen, Systemlösungen namhafter Hersteller und das gesamte Spektrum der Sanitäraustattung für ein modernes Bad entdecken.

Für das fein abgestimmte Interior-Konzept haben der Innenarchitekt Werner Quadt und das Team rund um den Geschäftsführer Florian Jungmann auf Qualität, Individualität und Nachhaltigkeit gesetzt. Werte, die sich durch die gesamte Präsentation und Produktauswahl ziehen. Florian Jungmann ist sich sicher: "Die Qualität eines Materials, die Beschaffenheit einer Oberfläche oder die Wirkung einer Farbe – solche Sachen lassen sich nur schwer am Bildschirm feststellen. Auch deshalb bevorzugen die Kundinnen und Kunden gerade beim Erwerb von Möbeln und Einrichtungslösungen immer noch die stationären Angebote. Wenn sie sich dann noch auf eine kompetente und persönliche Beratung verlassen können, wird ein Besuch im Einrichtungszentrum zum Erlebnis. Das Nützliche ist dann nicht vom Angenehmen zu unterscheiden. Genau so soll sich Möbelkauf heute anfühlen."

Vielfältige Designboden-Flächen für selbstbewusste Präsentation

Um dieses Erlebnis möglich zu machen, war einiges an gemeinschaftlicher Vorarbeit nötig. Der Kölner Innenarchitekt Werner Quadt, aus dessen Feder das Gestaltungskonzept stammt, beschreibt es so: "Wir haben insgesamt 1.800 qm komplett entkernt und grundlegend überholt. Die neue Grundrissgestaltung sieht neben raumhoch verglasten und einladenden Beratungsbereichen eine übersichtlich strukturierte Präsentation der jeweiligen Themen und Hersteller vor, zu der auch der Designboden von Project Floors perfekt passen sollte. Wir haben uns bewusst dafür entschieden, das Dekor 'ST 950' durchgängig auf den Verkehrswegen zu verlegen. Es wird in den einzelnen Küchensituationen durch passende weitere Designböden in einer kontraststarken Holzoptik des Dekors 'PW 3180' und einer helleren Fischgrätverlegung mit dem Dekor 'PW 3065/HB' aufgebrochen und passend ergänzt. Selbstbewusst und einprägsam sollte die Präsentation sein, denn genau dafür steht der führende Betrieb Jungmann als größter Fachhändler für Küchen in Südtirol."

Das Projekt wurde auch gerade im aktuellen Store Book 2022 des dLv präsentiert.

Das Dekor "ST 950" von Project Floors liegt auf den gesamten Verkehrsflächen.

Ähnliche Artikel