02.05.2022

Herausragendes Unternehmertum

Foto: Leolux

Der Lodewijk van der Grinten Entrepreneur Award geht an Sebastiaan Sanders, Geschäftsführer und Inhaber des Designmöbelherstellers Leolux. Ausgezeichnet wurde Sanders für sein innovatives Unternehmertum und den wertvollen Beitrag des Familienunternehmens Leolux zur Gesellschaft in und um Venlo. Dieses Jahr im Fokus des Awards: das Thema "Nachhaltigkeit" – ein Segment, in dem sich Leolux auf inspirierende Weise hervorgetan hat. Neben Sebastiaan Sanders wurden auch Arthur de Ruiter (AMI BV) und Jeroen Rondeel (Blue Engineering) für den Wirtschaftspreis nominiert.

Seit 2010 wird der Lodewijk van der Grinten Preis jährlich im Dezember für herausragendes Unternehmertum in der Region Venlo verliehen. Pandemiebedingt wurde die Preisverleihung 2021 auf den April dieses Jahres verlegt. Die Verleihung des Wirtschaftspreises fand im ausverkauften Maasport Theater in Venlo statt. Die Jury zeigte sich von dem jahrzehntelangen Engagement von Leolux in der Stadt Venlo beeindruckt, ebenso wie von Sebastiaan Sanders innovativen Unternehmertum und der inspirierenden Auffassung seines Unternehmens in puncto Nachhaltigkeit: Der Nachhaltigkeitsaspekt war eines der wichtigsten Kriterien für die diesjährige Auswahl des Gewinners. Darüber hinaus bewertete die Jury die Nominierten nach den Kriterien Unternehmergeist, ausgeprägte Führungsqualitäten, Beitrag zur Gesellschaft in Venlo, Innovation und finanzielle Belastbarkeit.

Der Nachhaltigkeitsgedanke bei Leolux

"Produkte mit einer langen Lebensdauer sind unser Ausgangspunkt, aber wir wollen auch den Einsatz von wertvollen Materialien minimieren. Ungenutztes Material wegzuwerfen ist die größte Sünde. Bei Leolux bemühen wir uns daher, Materialien nur dann zu verwenden, wenn der Kunde sie wirklich will. Unbenutzte Teile und zerstörte Produkte scheinen für viele Webshops und Unternehmen normal zu sein, aber für uns sind sie inakzeptabel. Wir achten auch auf die Herkunft und Verwendung von Materialien, die Produktionsmethoden, die Menschen, die für uns arbeiten, und die Umwelt, in der wir leben und arbeiten. Aktuell sind wir zum Beispiel dabei, einen 'grünen Campus' zu planen, welcher in den nächsten Jahren fertig gestellt wird. Ziel ist es, dass unsere Mitarbeiter angenehmer arbeiten können und der Natur mehr Raum gegeben wird, Regenwasser kann in die Natur zurückgeführt werden und auch der Hitzestress im Sommer wird so eingedämmt", erläutert Sanders die Philosophie von Leolux.

Hightech trifft auf Handwerk

Sebastiaan Sanders hofft, dass er die Bühne auch nutzen kann, um mit einer vielfältigeren Gruppe von Unternehmern in Kontakt zu kommen. "Ich freue mich, dank der Auszeichnung stärker auf Themen aufmerksam machen zu können, die ich als Unternehmer für wichtig halte", ergänzt der Leolux Geschäftsführer und Inhaber. "Diese Themen sind für mich nachhaltige Produktionsmethoden und die Stärke der verarbeitenden Industrie. Nicht jeder weiß genau, wie Qualitätsprodukte hergestellt werden und welche wunderbare Kombination aus Hightech-Maschinen und Handwerkskunst dahintersteckt. Aber die Menschen wissen ein gut gemachtes Produkt und Handwerkskunst sehr zu schätzen. Das sieht man zum Beispiel bei den Führungen durch unser Werk, aber auch beim Tag des verarbeitenden Gewerbes, wo wir dieses Jahr 500 interessierte Besucher hatten."

Lodewijk van der Grinten Preis

Der Lodewijk van der Grinten Preis möchte das Unternehmertum in Venlo fördern und besonderen, inspirierenden Unternehmern ein Podium bieten. Die Stiftung arbeitet mit Ondernemend Venlo (Unternehmerisches Venlo), MKB Noord-Limburg (Kleine und mittlere Unternehmen), LLTB Noord-Limburg und der Gemeinde Venlo zusammen.

Ähnliche Artikel