05.11.2020

Eine Bewegung, die sitzt

Stefan Diez und Peter Wagner

Stefan Diez hat gemeinsam mit Peter Wagner die Stuhlfamilie "D1" konsquent weiterentwickelt. Neuestes Modell: "D1 High". | Fotos: Wagner Living

Industriedesigner Stefan Diez hat in Zusammenarbeit mit Wagner Living das "Dondola"-Sitzgelenk weiterentwickelt und in die Drehstuhl-Familie "D1" übersetzt. Das neueste Modell der Serie ist der "D1 High".

Die D1-Palette besteht nun aus dem Bürostuhl "D1 Office", dem Loungestuhl "D1 Low" und dem Stehhocker "D1 High". Was die drei Modelle verbindet: Eine einheitliche, ästhetische Produktsprache, innovative Materialien und dynamische Sitzeigenschaften.

Der Stehhocker
Der Drehstuhl und Prototyp
Der Loungestuhl

Dank der neuartigen Lagerung erhält der Rücken, unabhängig vom Sitz, einen angenehmen Bewegungsfreiraum. Zudem erhöht sich der seitliche Aktionsradius am Schreibtisch. Die ungewohnte Flexibiltät ermöglicht ein neues Sitzerlebnis: "Sitzen in der 4. Dimension", wie Wagner Living wirbt.

Was damit gemeint ist erklärt Designer Stefan Diez so: "Für Wagner kommt als vierte Dimension ein Bewegungsfreiraum hinzu, den man bisher von der Synchronmechanik so nicht kannte. Im Gegensatz zu dem "Dondola"-Gelenk der ersten Generation haben wir beim "D1" die Bewegungen entkoppelt, das heißt der Rücken bewegt sich unabhängig vom Sitz, es sind mehrere Achsen im Spiel. Bei der Erweiterung haben wir somit den Komfort des synchronen Bewegungsablaufs von Rückenlehne und Sitzfläche mit dem Bewegungsschema des Dondola-Gelenks verbunden. Das war auch die Herausforderung bei dem Projekt für uns: Design, Komfort und den Aspekt des mobilen bzw. flexiblen Sitzens zusammenzubringen."

Zentraler Ansatz: Wohlfühlen

Stühle, insbesondere Drehstühle, gehören zur DNA des familiengeführten Unternehmens aus Langenneufnach bei Augsburg. Moritz Wagner erfand im Jahr 1949 den Wirtshausstuhl – ein schnörkelloser und äußerst robuster Klassiker aus Holz. Über die Funktion des Stuhls das Wohlfühlen des Sitzenden zu unterstützen, sei es in Wohnräumen oder in der Gastronomie, war bereits in den Anfängen ein wichtiger Aspekt für die Entwicklung.

Mit der Weiterentwicklung des dreidimensional beweglichen "Dondola"-Sitzgelenks hat Wagner Living einen entscheidenden Meilenstein in seiner Historie gesetzt. Produktdesigner Stefan Diez hat das Gelenk weiterentwickelt und in die "D1"-Serie übersetzt. Peter Wagner, im Unternehmen verantwortlich für Produkt und Marketing, schätzt die kongeniale Zusammenarbeit mit Diez: "Stefan Diez ist ein Designer, der von Anfang an verstanden hat, dass es bei der gemeinsamen Entwicklung der Stuhlfamilie um viel mehr als nur um das Design einer Sitzmöbelkollektion geht. Alle Sitzmöbel der Familie verbindet Bewegung, Funktion und Design auf perfekte Weise. Sie vermitteln absolutes Wohlfühlen."

 

www.wagner-living.de

Ähnliche Artikel