05.05.2021

Naturmaterialien und Naturimitate

Griffbereit für den nächsten Tag: Die Garderobenmöbel von Let's pause inszenieren Kleidung als Teil des Interiors.

Wer Kleidung und Accessoires als Teil des Interiors begreift, dem spricht die spanische Designmarke "Let's pause" aus dem Herzen. Die Garderobenserie aus Pappelholz und Halfagras akzentuiert naturnahe Einrichtungsstile und lenkt den Blick auf das, was sie trägt.

Von geringem Gewicht, in minimalistischem, aber naturnahem Design und handgefertigt aus Naturmaterialien, fügen sich die Garderobenmöbel von Let's pause in jeden Einrichtungsstil, ob zeitgenössisch, rustikal oder klassich. Teil der Serie aus Pappelholz und Halfagras sind Garderobenhaken und knaufe, Kleiderablagen, Kleiderstangen und -bügel, Handtuchhalter und Garderobenbänke.

Einige der Objekte haben fast schon skulpturalen Charakter, wie der Garderobenständer mit  Hutablage und einer aus Palmblättern gewebten Sitzbank "Baleal". Etwas urbaner wirkt die Garderobenstange "Bastian", deren hölzerne Kleiderstange von schwarzen pulverbeschichteten Eisenträgern gehalten wird und mit einer freistehenden Sitzbank kombiniert werden kann. Klassisch und filigran mutet der Kleiderständer "Tabal" an, der aus einer schmalen, gebogenen Eisenstange geformt und mit gusseisernen Füßen und Ringen verziert ist.

Geradezu raumprägend wirkt die Kleiderschaukel "Vedra": Die aus Halfagras geflochtenen Regalböden bieten breite, stabile Ablageflächen und bringen Charakter in den Raum, ohne aus der Architektur zu prominent hervorzutreten. An der Decke aufgehängt vermitteln sie dezente Leichtigkeit.

Am offensichtlichsten ist der natürliche Ursprung des Materials bei der Garderobenstange "Galho". Die 60 Zentimeter langen Stangen sind nichts anderes als entrindete und gefeilte Astgabeln. An einer Schnur von der Decke abgehängt, tragen sie bis zu 10 Kilogramm Gewicht und bewegen sich wie ein großes Mobile im Raum. Das äußerst feste und stabile Hartholz ist unbehandelt und frei von Lacken, Färbemitteln oder Firnissen. Es stammt vom Amazonas und wird dort direkt nach der Regensaison geerntet.

Der Handtuchhalter "Sagres" besteht aus handbeschnittenen Stangen und Streben aus Pappelholz, die mit geknüpften Sisalbändern zusammengehalten werden. Die Kleiderbügel "Marateo" wiederum ist aus Eisenstangen geformt und mit Palmblättern umwickelt.

_______________________

Lebendige Verlegemuster

Auch für die erneuerte Coretec-Kollektion "The Essentials" war die Natur Inspiration: Zeichnung und Relief der Holzdekordielen wirken dank der "Embossed-in-Register"-Oberflächenveredelung beinahe wie Echtholzparkett und fügen sich zu einem lebensechten Ganzen zusammen. Dunkle Holzfarben betonen die Wärme und den Charme von Holz. Einige der Dielen sind mit zweiseitiger Fuge erhältlich, was die authentische Optik verstärkt. Die "Multi Series" besteht aus 62 Dekoren und Dielen in verschiedenen längen und Breiten, die sich beliebig kombinieren lassen. Akzentuieren lassen sich die Dielenpaneele mit Fliesen in Natursteinoptik mit Mosaikeffekt. Dank Soundcore-Technologie und integrierte Korkunterlage wirken sie wie ein Steinboden, sind im Begehen aber um einiges wärmer und leiser. 

www.coretecfloors.com

______________________

Eine Ode an den Frühling

Mit dem "Bloom armchair" inszeniert der von den Philippinen stammende Designer Kenneth Cobonpue das überschießende Temperament des Frühlings. Die Sitzschale ist einem üppigen Blütenkelch nachempfunden und besteht aus mehreren, mit Glasfasern verstärkten, handbestickten Mikrofaser-Stofflagen. Die Farbpalette erinnert an das Farbenmeer des philippinischen Regenwalds: Moosgrün, Limone, Tangerine, Tiefrot, Kupfer und Kobaltblau.

www.kennethcobonpue.com