11.05.2018

Expertendialog "Healing Interior"

Abbildung: Hochschule Coburg

Zum Thema "Healing Interior" findet am Freitag, 1. Juni 2018, im Rahmen der Coburger Designtage ein interdisziplinärer Expertendialog statt.

Dass sich die Raumgestaltung positiv auf den Menschen auswirkt, ist in der Zwischenzeit unbestritten. Nun hat die Hochschule Coburg in Zusammenarbeit mit den RegioMed-Kliniken Coburg, mit Unterstützung interdisziplinärer Expertise sowie mit Förderung durch Wirtschaft und Institutionen eine Art „Manual" entwickelt, das Orientierung für die Gestaltung und Planung von Räumen für Patienten, Personal und Besuchern eines neuen Klinikums 4.0 geben soll. Dabei werden Erwartungen und Erfordernisse zukunftsträchtiger Klinikkonzepte und Schnittstellen zwischen modernem Gesundheitswesen, technologischem Fortschritt und humanwissenschaftlichen Erkenntnissen im Gestaltungs- und Planungsbereich zur exemplarischen Anwendung gebracht.

Am 1. Juni findet nun im Rahmen der 30. Coburger Designtage ein Experten-Dialog zum Thema „Healing Interior – Gesundheitseinrichtung wirtschaftlicher, sicherer und humanorientierter" statt. Von 10 bis 13 Uhr wird in der „Kleinen Pakethalle" am historischen Güterbahnhofgelände in Coburg über Parameter einer gesundheitsfördernden Raumgestaltung in medizinisch relevanten Räumen diskutiert. Weiterhin befasst sich eine spezielle Ausstellung mit diesem Zukunftsthema. Diese kann selbstverständlich während der gesamten Laufzeit der Coburger Designtage (29. Mai bis 3. Juni 2018) besucht werden.

Programm

10.00 Uhr: Gemeinsames „Gesundes Planer-Frühstück"
Studiengänge Innenarchitektur und Integrative Gesundheitsförderung stellen Erkenntnisgewinn aus dem Projekt „Patientenzimmer der Zukunft" vor.

10.30 Uhr: Paneldiskussion I – Raum als Medizin?
Teilnehmer:

  • Prof. Dr. Johannes Brachmann (Medizinischer Geschäftsführer Regiomed-Klinken GmbH)
  • Sabine Mai (Bereichsleitung Unternehmensentwicklung & Projektleitung Gesundheitscampus Regiomed-Klinken GmbH)
  • Marc Baumann (Architekt, Projektleitung Bauwesen Regiomed-Klinken GmbH)
  • Andreas Baum (Baum Kappler Architekten, Nürnberg)
  • Christof Präg (Baudirektor, Staatliches Bauamt Bayreuth)

11.15 Uhr: Paneldiskussion II – Attraktivierung und Optimierung des Aufenthalts- und Tätigkeitsortes „Klinik"
Teilnehmer:

  • Prof. Dr. Johannes Kraft (Chefarzt Klinikum Coburg)
  • Prof. Dr. Karin Meißner (Integrative Gesundheitsförderung, HS Coburg)
  • Dr. Joachim Hanzsch (Architekt, Leiter Bau DRK Krankenhaus Chemnitz)
  • Michael Krämer (Krämer & Partner Planungsgesellschaft mbH, Zwickau)
  • Benjamin Kucera (Kucera+Bauer Innenarchitekten, Coburg)

12.00 Uhr: Paneldiskussion III – Design und Gesundheit – Prävention, Genesung und Nachhaltigkeit im Sinne gesundheitsfördernder Innenarchitektur im gesellschaftlichen Kontext
Teilnehmer:

  • Dr. Thomas Bohrer (Medizinischer Direktor Klinikum Kulmbach)
  • Prof. Dr. Niko Kohls (Wahrnehmungspsychologe, IGF, HS Coburg)
  • Prof. Hans-Peter Haid (Architekt und Klinikplaner, Nürnberg)
  • Prof. Dr. Clemens Bulitta (Leitung Institut für Medizintechnik, Ostbayerische Technische Hochschule, Weiden-Amberg)
  • Jens Thasler (Innenarchitekt BDIA, Bad Langensalza)

www.c-d-o.de

Ähnliche Artikel

Update

Foldart: "Masterpiece-Collection" und "Foldart Preis"

Mitte April eröffnete die Ausstellung "Foldart Masterpiece-Collection" in der Galerie der Moderne in München. Anlässlich der Ausstellung verlieh Foldart Gründerin und Geschäftsführerin Heidrun Keim den erstmals ausgelobten "Foldart Preis 2018".

weiterlesen...

Update

imm cologne mit neuem Director

Claire Steinbrück (35) übernimmt zum 1. August 2018 als Director der imm cologne das Projektmanagement der internationalen Einrichtungsmesse in Köln.

weiterlesen...

Update

Occhio ist Hauptsponsor

Occhio freut sich sehr, dieses Jahr als Hauptsponsor der Ausstellung "Unbuilding Walls" im Deutschen Pavillon bei der 16. Architekturausstellung La Biennale di Venezia 2018 mit dabei zu sein.

weiterlesen...