„Theme Park“ geht 2016 in die zweite Runde

„Theme Park“ geht 2016 in die zweite Runde

Die Heimtextil setzt das 2015 eingeführte Konzept „Theme Park“ auch in 2016 fort.

Die Frankfurter Messe Heimtextil will ihr erfolgreiches Konzept „Theme Park“ auch im kommenden Jahr fortsetzen. Die federführende Rolle bei der Gestaltung des Trendareals 2016 übernimmt die WGSN Group aus den USA. Vertreter von sechs renommierten Designbüros kamen zum Treffen des Trendtables nach Frankfurt und definierten gemeinsam die neuen Trendthemen. Am Trendtable für die kommende Saison beteiligten sich neben der WGSN Group auch Dan Project aus Japan, Exalis/Carlin International aus Frankreich, Felix Diener Studio aus Deutschland, FranklinTill Studio aus Großbritannien sowie das Stijlinstituut Amsterdam. Die Trendexperten von WGSN werden die Ausarbeitung des Trendbuchs und die Gestaltung des „Theme Parks“ übernehmen. Fotos: Messe Frankfurt Exhibition GmbH

www.heimtextil-themepark.com

Zurück