materialPREIS 2017– Einreichungsfrist läuft

Die Einreichungsfrist für den begehrten materialPREIS, der zum fünften Mal von raumPROBE ausgelobt und organisiert wird, läuft. Noch bis 30. April können sich Architekten, Innenarchitekten, Designer, Bauingenieure und weitere Planer mit ihren zwischen 2015 und 2017 realisierten Projekten unter www.materialpreis.com bewerben. In diesem Jahr steht dabei der aufsehenerregende Einsatz bemerkenswerter Materialien von gleichermaßen hoher ästhetischer und architektonischer Qualität im Fokus.
Vergeben werden Preise in vier Kategorien: Anwendungsklasse, Materialklasse und Materialeinsatz. Erstmals wird auch ein Publikumspreis per Online-Voting ermittelt. Bewertet werden die Einreichungen von einer kompetenten Jury, die sich aus Jutta Blocher (Blocher Partners), Prof. Dagmar Eisermann (Deutscher Werkbund), Amandus Sattler (Allmann Sattler Wappner Architekten), Christian Sieger (sieger design GmbH & Co. KG), Matthias Siegert (VON M), Robert Volhard (Stylepark) und den Geschäftsführern von raumPROBE Hannes Bäuerle und Joachim Stumpp zusammensetzt.

Der materialPREIS 2017 wird von den fünf namhaften Sponsoren BASWA acoustic AG, Cembrit GmbH, Konrad Hornschuch AG, Object Carpet GmbH sowie UPM Biocomposites unterstützt.

Die Preisverleihung findet am 21. Juni im Hospitalhof Stuttgart statt. Dieser war ein Projekt des materialPREIS-Gewinners 2015 Lederer Ragnarsdóttir Oei Architekten.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.materialpreis.com.

 

Das Foto oben zeigt den Gewinner 2015 in der Kategorie Beton & Stein: das Konzerthaus Blaibach von peter haimerl.architekten. Informationen dazu finden Sie hier. Foto: Eduard Beierle

 

Zurück